skip to content »

music-plugin.ru

Singles ohrdruf

Singles ohrdruf-43

An der Ohra wird ein Kloster errichtet und in seinem Umfeld bildet sich Schritt für Schritt die Stadt Ohrdruf. Jahrhundert Besiedlung des oberen Ohragrundes um die Käfernburg.

Singles ohrdruf-78Singles ohrdruf-80Singles ohrdruf-61

1290, Graf Günter setzt sein Schloss Schwarzwald gegen künftige Schäden.- Das Schmelzwerk in Luisenthal ist noch bis zu seiner vollständigen Einstellung im Jahr 1877 in Betrieb. Seinem Wunsch entsprechend wird er in einer Waldparzelle in der Aue beigesetzt (Hahnsgrab). März, im Stutzhäuser Forst wird ein Luchs erlegt, vermutlich der damals Letzte in der gesamten Region.1756, die Eisen- und Stahlwaren aus Luisenthal werden durch herzogliches Patent geschützt. Februar, der verdiente Forstmann, Landjägermeister v. Das Gasthaus „Zum Ross" in Schwarzwald wird nach diesem Ereignis zum Gasthaus „Luchs".1659, das Aufbewahrungshaus für das amtliche Maßgefäß „Stutz" wird gebaut. Sie dient der Kirchgemeinde bis 1900 als Gotteshaus.Der Ort Stutzhaus verdankt seinen Namen diesem Stutzenhaus. Der Abschussort erhält den Namen Bärenstein (Münzeberg). Hier halten die Pfarrer aus Wölfis und Gräfenhain abwechselnd Gottesdienst. 1717, Christoph Hähner ist der erste eigene Pfarrer der Kirchgemeinde Stutzhaus / Schwarzwald. 1749 - 1750, - Ein neues Schulhaus entsteht in der Nähe der Kirche („alte Schule") 1753, die fürstliche Kammer kauft das Hüttenwerk am Fuß des Kienbergs (Schwarzwälder Hammer).Das Wasser kommt von der Klotzequelle und zum Teil von der Quelle im Siegelgrund.

1898, Gasthaus Luisenthal - Fritz Lotter - beginnt mit Badekuren.

Die Kinder aus den Gemeinden gehen auch dort zur Schule.

1618 - 1648, 30jähriger Krieg, Sperrung der Pässe über den Thüringer Wald.

1880, Luftkurort Luisenthal - Erste Gäste aus Übersee im Gasthaus „Luisenthal" 1892, die Eisenbahnlinie Ohrdruf - Gräfenroda über Luisenthal, mit Bahnhof Luisenthal, geht in Betrieb.

1896, die Wasserleitung für Schwarzwald, Stutzhaus, Luisenthal und Wölfis wird gebaut.

Der Abt von Hersfeld hatte Beschwerde über die Beeinträchtigung seiner Rechte, Güter und Zinsen in Arnstadt auf dem Reichstag in Erfurt geführt.