skip to content »

music-plugin.ru

Personalvertretungsrecht rheinland-pfalz online dating

Er findet seine Grundlage nicht in einem Gesetz, sondern einem Tarifvertrag (Tarifvertrag Personalvertretung).

Nachdem ihm ordentlich gekündigt worden war, hatte ein Industriemechaniker eine Gutschrift von 66,75 Stunden auf sein Arbeitszeitkonto verlangt.Entgegen der Ansicht der Vorinstanz sei die Festlegung des Freizeitausgleichs nicht nur mit Zustimmung des Arbeitnehmers möglich.Der Arbeitgeber könne Freizeitausgleich im Rahmen seines Direktionsrechts auch einseitig anordnen.Im vorliegenden Fall haben die Parteien ein Arbeitszeitkonto vereinbart.Der Arbeitgeber durfte daher auch die 472 Überstunden seines Mitarbeiters durch bezahlte Freizeit auszugleichen, nachdem er diesem ordentlich gekündigt hatte.Ein solcher Unterlassungsanspruch wäre aber schon im Betr VG umstritten.

Die Tarifvertragsparteien hätten einen solchen Anspruch - in Kenntnis dieser Kontroverse - nicht mit aufgenommen.

So sollte Air Berlin gezwungen werden Angaben zu den Kaufangeboten, den Kaufverträgen sowie zu den Start- und Landerechten zu machen.

Personalvertretung verlangt Angaben zu den Kaufangeboten, den Kaufverträgen sowie zu den Start- und Landerechten von Air Berlin.

Daraufhin nahme die Personalvertretung den Antrag wegen der Kündigungen zurük.

Arbeitsgericht bezeichnete die Lage der Beschäftigten als misslich Das Arbeitsgericht wies alle durch die Personalvertretung gesellten Anträge zurück.

Zudem bestehe auch kein Anspruch auf Unterlassung der Stilllegung des Flugverkehr der Air Berlin.