skip to content »

music-plugin.ru

Kostenlose kleinanzeigen sie sucht ihn Paderborn

Zeigen sich die Hunde hier durchgängig nervös, aggressiv oder auffällig scheu, legt der Züchter keinen Wert auf die Bildung und Formung des typischen Malteser Wesens. Kinder, andere Haustiere, alltägliche Geräusche – ein seriöser Züchter wird darauf achten, dass seine Malteser bereits einiges kennengelernt haben.Und zumindest schon auf dem Weg zur Stubenreinheit sind.

kostenlose kleinanzeigen sie sucht ihn Paderborn-24kostenlose kleinanzeigen sie sucht ihn Paderborn-52kostenlose kleinanzeigen sie sucht ihn Paderborn-61

Seriöse Malteser Züchter werden zumindest die Mutter von ganz allein vorstellen.Dementsprechend frühzeitig wollen sie diese loswerden. Das ist auch verständlich, da mit jedem Tag die Kosten steigen.Werden die Malteser Welpen unter acht Wochen angeboten, ist das also ein deutlicher Hinweis.Oder direkt eine ganze Bandbreite von Welpen bereithält.Unseriöse Züchter sind nur daran interessiert, schnellstmöglich an den Welpen zu verdienen.Selbst in einem großen Haus und ohne Arbeit außerhalb ist das bei einem riesigen Rudel schlicht nicht möglich.

Das heißt nun nicht, dass jeder Malteser Züchter mit fünf oder zehn Hunden gleich unseriös ist.

Zwar kommt es durchaus auch bei ‘normalen’ Verpaarungen vor, dass Welpen schlicht auffällig kleiner sind – seriöse Züchter werden hiermit aber nicht als gewollten Schlag von sich reden machen. Auch beim Malteser Züchter muss keine klinische Sauberkeit herrschen, das wäre für das Immunsystem der Welpen ohnehin eher von Nachteil. Fällt ein stark parfümierter Duft bei Textilien und Mobiliar auf, ist das oft ein Hinweis darauf, dass lieber gesprüht als tatsächlich geputzt wird.

Die Mitgliedschaft in einem Zuchtverband ist ebenfalls ein gutes Zeichen. Wirkt alles nahezu steril, kann aber auch das ein Warnzeichen sein. Zudem sollte auf eine hundefreundliche und -sichere Atmosphäre geachtet werden.

Kümmert sich die gesamte Familie um Vierbeiner und Zucht und sind neben den Zuchthündinnen auch Kastraten und ältere Generationen vorhanden, geht die Rechnung wieder auf.

Vorsicht ist aber geboten, wenn mehr als zwei Rassen gezüchtet werden oder der Halter aller paar Wochen einen neuen Wurf inseriert.

Derartige Züchter werden daher gern und viel über ihre Tiere erzählen, Tipps geben und Erfahrungen teilen. Immerhin haben sie Interesse an dem künftigen Halter.